Dänische Nebelmaschinen stoppen Einbrecher auf der ganzen Welt

Dänische Nebelmaschinen stoppen Einbrecher auf der ganzen Welt

Seit 2001 entwickelt, produziert und exportiert PROTECT™ Nebelmaschinen, um Vermögenswerte während Einbruchsversicherungen zu schützen, bis Sicherheitskräfte und Polizei eintreffen. Die dänische Sicherheitsfirma verzeichnete einen starken Anstieg der Exporte in eine Reihe neuer Märkte in Regionen wie Südamerika und Australien. Protect erzielte auch einen Umsatz auf dem europäischen Markt, der weit über seinen Prognosen lag.

Sicherheitsnebel waren praktisch unbekannt, als PROTECT™ vor 17 Jahren seine Nebelkanone auf den Markt brachte – zuerst in Dänemark und später in ganz Europa. Heutzutage wissen viele Unternehmen und Hausbesitzer – ebenso wie die meisten Einbrecher -, wie Sicherheitsnebel Vermögenswerte bis zur Ankunft der Wache oder der Polizei verbergen können. Der Verkauf von PROTECT™ Nebelmaschinen ist daher stabil. Protect konzentriert sich jetzt besonders auf unerforschte neue Exportmärkte.

Effektive Beschleunigung in den Exportmärkten

PROTECT ist unangefochtener Marktführer. Heute exportiert PROTECT A/S mehr als 90 Prozent seiner Produktion in mehr als 50 Länder weltweit. Darüber hinaus arbeitet PROTECT™ daran, das Wissen der Menschen über Sicherheitsnebel in neuen Märkten zu erweitern.

„Mehrere neue Märkte waren sich des Sicherheitsnebels nicht bewusst. Aber ‚Sehen heißt glauben‘. Wenn wir in den Räumlichkeiten eines potenziellen Kunden eine Nebelmaschine abfeuern und der Besitzer sich nicht in seinem eigenen Geschäft orientieren kann, ist er normalerweise überzeugt“, sagt PROTECT™.

„Ich bin überzeugt, dass wir in unseren Exportmärkten erfolgreich waren, weil wir immer lokale Händler und dänische Schlüsselmitarbeiter haben, welche die Regionen, Sprachen und Kulturen kennen. Und natürlich müssen die Nebelsysteme und Produkte einwandfrei sein.“

Als Beispiele für ihren Exporterfolg listet PROTECT™ eine Reihe von Systemen und Verträgen auf:

  • Eine niederländische Bank mit Systemen in fast 250 Filialen und mehr als doppelt so vielen unterwegs.
  • Eine neuseeländische Convenience-Store-Kette mit 400 Installationen und noch weiteren in Auftrag.
  • Drei verschiedene brasilianische Banken, in denen bis heute insgesamt über 7.500 Installationen in ihren Filialen vorhanden sind.
  • Zwei große europäische Einzelhandelsketten mit jeweils über 200 Filialen.
  • Tabakläden in Frankreich, wo ein neues Gesetz den Schutz von Tabakerzeugnissen mit Sicherheitsnebel verlangt. Da es in Frankreich 30.000 Tabakläden gibt, ist das Potenzial enorm. 8-10% der französischen Tabakläden sind bereits mit PROTECT™ Nebel gesichert.
  • Ein Mietkonzept in Australien, bei dem mobile Sicherheitseinheiten zum Schutz von Baustellen und neuen Gebäuden eingesetzt werden. Zum Schutz von Geräten, Innenausstattung, Sanitärprodukten, Lampen und Werkzeugen, welche die Einbrecher anziehen. Ein fast fertiggestelltes Zuhause ist ein leichtes Ziel für die Diebe, und dort werden die Wertgegenstände durch den Nebel gesichert.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Webseite zu bieten.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies.
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

We use Vimeo to track our video performance.
  • vuid

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren